20.07.2011
Artikel
TREUHANDKONTO

Das zeichnet ein Treuhandkonto aus

Der Vermögensverwalter kann mit dem Geld auf dem Treuhandkonto wirtschaften
Der Vermögensverwalter kann mit dem Geld auf dem Treuhandkonto wirtschaften   © alexskopje - Fotolia.com

Das sogenannte Anderkonto oder auch Treuanderkonto ist eine bestimmte Variante des Treuhandkontos. Generell ist bei der Benennung eines solchen Treuhandkontos allerdings immer das Anderkonto gemeint. Hierbei wird ein Anderkonto zwar beispielsweise von einem Bankkunden oder einem Treuhänder in seinem eigenen Namen eröffnet, allerdings kann der Treugeber dieses nach den eigenen Entscheidungen verwalten. Das bedeutet, dass der Vermögensverwalter oder eben die Bank das zur Verfügung gestellte Geld in der eigenen Treuhand anlegen oder damit wirtschaften kann.

Zusätzlich werden bei der Vertragsgestaltung eines Treuhandkontos 2 unterschiedliche Vertragsformen unterschieden. Besteht diesbezüglich eine Kundenbeziehung zwischen einem Treuhänder und einem Treugeber, dann wird von einem Treuhandvertrag gesprochen. Wird das Konto allerdings zwischen einer Bank und einem Treuhänder eröffnet, so wird dies als ein Kontovertrag benannt. Die Treuhandkonten werden zudem unterschieden zwischen dem offenen und dem verdeckten Konto. Das Anderkonto als die häufigste vertragliche Variante ist insbesondere für die 6 Berufsgruppen der Rechtsanwälte, der Steuerberater, der Notare, Wirtschaftsprüfer, Patentanwälte und der Steuerbevollmächtigten von Interesse.

Zu den offenen Treuhandkonten zählen auch die "sonstigen offenen Treuhandkonten", welche von den gesetzlichen und privaten Treuhändern eröffnet werden, die keine Anderkonten einrichten dürfen. Zu den gesetzlichen Treuhändern zählen die Nachlass- oder Insolvenzverwalter. In der Kontobezeichnung müssen dann beispielsweise auch der Name des Nachlassverwalters und seine Funktionskennzeichnung erwähnt werden. Private Treuhänder können Vermieter oder Vereine sein.

Bei der Eröffnung eines verdeckten Treuhandkontos ist dann nur wesentlich, dass dieses ohne einen Zusatz zur Kennzeichnung des Treuhandverhältnisses geführt werden darf. Wichtiges Merkmal ist also, dass das Treuhandverhältnis in diesem Fall nicht erkennbar sein darf. Ein Beispiel ist die EGA, die bei der Anzahlung von Fahrzeugen dem Käufer einen Treuhandservice von 39,95 Euro anbietet. Diese 2001 gegründete Dienstleistung gewährt dem Käufer, dass das Geld sicher von dem Autohändler verwaltet wird. Ein solches Konto kann auch für einen Baukredit aufgenommen werden. Hier ist es wichtig, die Zinsen zur vereinbaren, die seit Anfang 2011 bei etwa 3,5 % diesbezüglich liegen.

Per Mail versenden
  30.05.2011
Kredite | Darlehen | Zinssätze UMSCHULDUNG IMMOBILIE

Aus diesen Gründen kann die vorzeitige Umschuldung einer Immobilie sinnvoll sein

Die Umschuldung einer Baufinanzierung oder der eigenen Immobilie kann aus unterschiedlichen Gründen erfolgen. Dazu zählt u.a. das Ende der Festzinsfrist, ein Verkauf der betreffenden Immobilie oder auch die Nutzung eines Darlehens mit besseren Konditionen. Je nachdem, wann die Umschuldung erfolgen soll, fallen unterschiedlich hohe Gebühren oder Vorfälligkeitsentschädigungen mehr…

  25.05.2011
Konten | Banken | Festgeld KONTO FÜR KIND

Banken buhlen um kleine Sparkunden! So finden Sie das richtige Konto für Ihr Kind.

Der minderjährige Kunde von heute ist der erwachsene Kunde von morgen. So etwa könnte die Maxime zahlreicher Geldinstitute lauten, die die Zielgruppe Kinder und Jugendliche im Auge haben. Deswegen bieten viele Banken ein spezielles Konto für Kind oder Jugendlichen an. Manche Banken stellen dabei das Sparkonto fürs Kind in den Vordergrund. Früher bekamen Kinder z. B. zur Kommunion mehr…

  26.05.2011
Banken | Girokonten GESCHÄFTSKONTO FREIBERUFLER

Das sollten Freiberufler beachten, wenn sie ein Geschäftskonto eröffnen

Deutschlandweit existieren einige Millionen Unternehmen, von denen mindestens 30 % Kleinunternehmer oder Freiberufler sind. Nichtsdestotrotz verfolgen auch diese Unternehmer das Ziel, ihre Dienste gewinnbringend am Markt anzubieten. Damit sämtliche geschäftlichen Aktivitäten auch finanziell problemlos abgewickelt werden können, bedarf es in jedem Fall der Nutzung eines separaten mehr…

  16.05.2011
Zinsen | Kredite | Leitzins AKTUELLE KREDITZINSEN

Die aktuellen Kreditzinsen - Eine Bestandsaufnahme

Bei der Vergabe von Krediten erheben Banken Zinsen. Die Zinshöhe ist der Preis, für den die Bank ihr Geld verleiht. Weil sie im Kreditzeitraum nicht mit dem geliehenen Geld arbeiten kann, zahlt man sozusagen eine Ausfallentschädigung. Sollte sich der Leitzins im Jahr 2011 erhöhen, wird sich dies auch auf die Kreditzinsen auswirken. In diesem Fall würden die Zinsen für Darlehen mehr…

  26.05.2011
Konten | Schulden | gläubiger PFÄNDUNGSSICHERES KONTO

Fünf Gründe, die für ein pfändungssicheres Konto sprechen

Das seit 1999 bestehende Insolvenzrecht ist einer umfassenden Reform unterzogen worden. Das bisher geltende Recht erlaubte es Gläubigern, eine Pfändung des Girokontos beim Schuldner zu erwirken. Dies bedeutete, dass keinerlei Zahlungsverfügungen seitens des Schuldners mehr vorgenommen werden konnten, bis der Pfändungsbetrag beglichen war. Selbst Mietzahlungen oder Unterhaltsleistungen mehr…

  27.04.2011
Sparkonten | Girokonten GIROKONTO UND SPAREN

Mit dem Girokonto effektiv sparen

Der Markt für Finanzprodukte wie Girokonten und Sparbücher scheint für viele Kunden auf den ersten Blick unübersichtlich und wenig transparent. Immerhin gibt es, unterteilt in Privatbanken, Bausparkassen, Genossenschaftsbanken, Sparkassen und Direktbanken, knapp 2.100 Kreditinstitute in Deutschland. Da Zinskonditionen und Gebühren stark variieren, lohnt sich ein Vergleich in mehr…

  26.05.2011
Banken | Kosten | Gebühren RÜCKLASTSCHRIFT KOSTEN

Mit diesen Kosten müssen Sie bei einer Rücklastschrift rechnen

Wie viel eine Rücklastschrift kosten kann, hängt davon ab, weswegen es zur Rücklastschrift kommt. Eine Rücklastschrift kann sowohl von der kontoführenden Bank als auch vom Kontoinhaber ausgelöst werden. Zudem entscheidet auch der Grund der Rücklastschrift, die vom Kunden in Auftrag gegeben wurde, über die Kosten und wer sie begleichen muss. Eine Rücklastschrift kann berechtigt, mehr…

 
finanzkraft|pid-5599422|aid-474822